Die beliebtesten Babyschuhe für Jungs & Mädchen

Hier findest du die aktuell beliebtesten Babyschuhe für Jungs & Mädchen von 0 - 12 Monate. Dazu jede Menge Angebote, Bestseller und Empfehlungen. Baby-Schuhgrößen-Beratung

Inhaltsverzeichnis

Babyschuhe (Bestseller) & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Babyschuhe (Bestseller) & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.
Tecnica MOON BOOT MINI NYLON BLU, Baby Jungen Stiefel, Blau (Blue...
Unverwechselbar und immer im...
65,00 EUR −8% 59,62 EUR

5 Dinge, die du beim Kauf von Babyschuhen beachten musst

  1. Babyschuhe werden in Krabbelschuhe und Lauflernschuhe unterteilt
  2. Messe vor dem Kauf die Füße deines Babys genau ab und vergleiche die Maße mit der Innenlänge des Schuhs
  3. Achte auf hochwertige Materialien wie weiches Leder und eine gute Verarbeitung
  4. Atmungsaktive Stoffe garantieren die Weiterleitung von Feuchtigkeit nach außen
  5. Achte auf rutschfeste Sohlen

Unser Kaufberater für Babyschuhe

Darüber solltest du dich vor dem Kauf informieren

  1. Zeitpunkt: Barfuß laufen lernen ist für niedliche Kinderfüßchen das Beste, denn so können sich die Fußmuskulatur und der Gleichgewichtssinn optimal entwickeln. Doch spätestens wenn draußen die ersten Schritte gemacht werden sollen, braucht Dein Kind sein erstes Paar Schuhe, um vor Kälte und Verletzungen geschützt zu sein.
  2. Art der Schuhe: Bei Babyschuhen unterscheidet man drei Arten: Krabbelschuhe, Lauflernschuhe mit fester Sohle und Lauflernschuhe mit minimaler Sohle. Krabbelschuhe eignen sich für Kinder, die noch auf allen Vieren unterwegs sind, und kommen nur drinnen zum Einsatz. Sie dienen vor allem dazu, Babys Füße warm zu halten. Lauflernschuhe mit fester Sohle bieten bei den ersten Outdoor-Gehversuchen Schutz vor Verletzungen, engen die Füße aber oft zu sehr ein. Sogenannte Minimalschuhe, auch Barfußschuhe genannt, sind dagegen sehr flexibel und unterstützen den natürlichen Ballengang Deines Kindes. Sie sind besonders leicht und haben eine dünne Sohle ohne Absatz.
  3. Material: Babyschuhe sollten aus einem flexiblen, wasserabweisenden Material bestehen. Weiches Leder und atmungsaktive Funktionsmaterialien sind hier gleichermaßen geeignet und sorgen für eine gute Klimatisierung im Schuh. Achte außerdem darauf, dass auch das Innenmaterial des Schuhs atmungsaktiv ist und nicht dafür sorgt, dass die Füße schwitzen.
  4. Sohle: Die Sohle ist bei Lauflernschuhen besonders wichtig, denn eine falsche Sohle kann zu Verformungen und Fehlbildungen der Kinderfüße führen. Sie sollte sehr flexibel und minimal sein, denn so muss die Muskulatur arbeiten und die Fußform kann sich natürlich ausbilden. Außerdem muss sie rutschfest sein, um die Sturzgefahr zu minimieren.
  5. Größe: Der Fuß darf bei einem perfekt passendem Schuh vorn nicht anstoßen, damit es nicht zu Verformungen kommt, aber auch nicht zu groß, da dein Kind sonst leicht stürzen kann. Daher sollte der Schuh innen immer 12-17 mm länger sein als der Fuß. Die richtige Größe kann im Geschäft mithilfe des Weiten-Maß-Systems (WMS) ermittelt werden. Man kann aber auch einfach eine Schablone anfertigen, indem man das Kind auf ein Blatt Papier stellt, die Füße abzeichnet und der Länge des längsten Zehs 17 mm hinzugibt. Mit der ausgeschnittenen Vorlage kann man anschließend ins Geschäft gehen oder die Größe anhand einer Größentabelle des Herstellers ermitteln. Wichtig ist es, immer beide Füße abzuzeichnen, da diese bei Kindern oft unterschiedlich groß sind.
  6. Weite: Kinderfüße dehnen sich sehr stark aus, wenn sie auf dem Boden aufgesetzt werden. Daher ist auch die Schuhweite ein wichtiges Kaufkriterium. Der Fuß sollte aber auch nicht schmaler sein als die Sohle, damit er im Schuh nicht permanent nach vorn rutscht, wodurch die Zehen gestaucht werden. Barfußschuhe sind in der Regel so flexibel und dehnbar, dass sie sich optimal anpassen.
  7. Verschluss: Ein fester Verschluss ist für Babyschuhe wichtig, damit die Füße nicht herausrutschen. Schnürsenkel oder Reißverschlüsse sind für Laufanfänger ideal. Zieht sich dein Kind die Schuhe schon allein an, sind zudem Klettverschlüsse, die es allein öffnen und schließen kann, eine gute Wahl.

Häufige Fragen & Antworten

Wann sollte man Babyschuhe kaufen?

Einen genauen Zeitpunkt für den ersten Kauf eines Babyschuhes gibt es nicht. Jedes Baby entwickelt sich anders. In der Regel wagen unsere Kleinen die ersten Schritte zwischen 10 und 24 Monaten. Achte genau auf die Körpersprache deines Babys.

Welche Babyschuhe eignen sich für den Winter?

Im Winter sollten die kleinen Babyfüße warm und trocken bleiben. Hierfür eignen sich entweder sogenannte Überzieher, welche einfach über die bereits vorhandenen Schuhe gezogen werden. Sie schützen vor allem vor Nässe und Schmutz. Als Alternative bieten verschiedene Hersteller auch kleine Boots oder gefütterte Stiefelchen an.

Wie misst man die Größe bei Babyschuhen?

Stelle beide Füße abwechselnd auf ein weißes Papier und umrande die Füße mit einem Bleistift (sollte dein Baby nicht still halten, kannst du auch direkt am Fuß messen). Messe nun mit einem Lineal von der Ferse bis zur Fußspitze (bis zum längsten Zeh). Sollte dein Baby gerade unterschiedlich große Füße haben, orientiere dich immer an dem größeren Fuß.

Wie müssen Babyschuhe sitzen?

Die Babyschuhe müssen einerseits einen stabilen Halt bieten, andererseits dürfen sie aber nicht einengen und genügend Bewegungsfreiheit bieten. Achten Sie darauf, dass vorne noch genügend Platz bleibt. Generell wird empfohlen ca. 1 cm Platz von der Zehenspitze bis zur Schuhspitze zu lassen.

Wie viel Platz sollte vorne im Babyschuh sein?

Bei der passenden Schuhwahl solltest du darauf achten, dass du ca. 10 mm Platz von der Zehspitze bis zur Schuhspitze lässt. Es sollte jedoch auch nicht zu viel Platz gelassen werden, da ansonsten kein ausreichender Halt mehr gewährt werden kann.

Babyschuhe oder barfuß laufen?

In der ersten Laufphase benötigen Babys nicht zwingend Babyschuhe, denn sie können ohne Schuhe viel besser den Boden spüren und sich ausbalancieren. Dennoch solltest du ab einer gewissen Zeit auf Babyschuhe zurückgreifen, da diese die kleinen Babyfüße schützen, wärmen und zusätzlich Halt geben können.

Welche Babyschuhe zum Laufen lernen?

Im Sommer eignen sich weiche Lauflernschuhe beispielsweise aus Leder, welche nicht zwingend eine Sohle benötigen. Für die kälteren Tage solltest du zwar darauf achten, dass die Schuhe mit einer Sohle ausgestattet sind, jedoch sollten die Schuhe bzw. die Sohle trotzdem weich sein und nachgeben.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 3

No votes so far! Be the first to rate this post.