Die praktischsten Flaschenwärmer für unterwegs

Auf Ausflügen oder im Urlaub braucht Dein Baby wohltemperierte Nahrung. Ein Flaschenwärmer ist dafür ideal, denn je nach Ausführung hält er die Flüssigkeit auf gewünschter Temperatur oder kann die Nahrung sogar erhitzen. Wir stellen Dir die verschiedenen Modelle vor, denn es gibt elektrische Flaschenwärmer oder auch die klassischen Isoliertaschen. Alle wichtigen Infos zum Thema Flaschenwärmer für unterwegs haben wir Dir in unserem Kaufratgeber zusammengefasst. Darüber hinaus informieren wir Dich über die aktuellen Angebote, Neuheiten und Bestseller.

Flaschenwärmer für unterwegs - Unsere Top 4

Hauck Flaschenwärmer für Babyflaschen
Dieser Flaschenwärmer aus Neopren passt sich der Größe und Form des Babyfläschchens super an und kann so den Inhalt gleichmäßig erwärmen. Ein großer Vorteil: Der Flaschenwärmer verfügt über einen portablen Anschluss, der mit dem Zigarettenanzünder eines jeden Pkws kompatibel ist. Darüber hinaus ist der Flaschenwärmer mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet.
1
reer Flaschenwärmer
Dieser elektrische Flaschenwärmer kann Flaschen und Gläschen nicht nur warm halten, sondern auch gleichmäßig erhitzen. Die Thermostatfunktion ist super praktisch, damit lässt sich die Erwärmung optimal regulieren. Ein kleiner Nachteil, da es ein Flaschenwärmer ist, der im Wasserbad die Babynahrung erwärmt, muss für die Bedienung immer Wasser vorhanden sein.
2
MAM Flaschenwärme Thermotasche
In dieser Thermotasche kannst du flüssige Babynahrung über mehrere Stunden auf warmer oder niedriger Temperatur halten. Das Außenmaterial besteht aus hochwertigem Neopren und die innenliegende Isolierschicht hilft bei der Temperaturregelung. Die Thermotasche ist handlich und praktisch und passt damit in jede vollgepackte Tasche.
3
Miniland Isoliertasche für Babyflaschen
In dieser Isoliertasche finden mehrere Flaschen oder Gläschen mit Babynahrung Platz und werden dank der innenliegenden Isolierschicht auf gewünschter Temperatur über mehrere Stunden warm oder kühl gehalten. Die Trennwand im Inneren lässt sich herausnehmen und die Tasche ist mit einem praktischen Tragegriff ausgestattet. Die Isoliertasche ist auch noch optisch ansprechend, das niedliche Design auf der Außenseite der Tasche ist sehr gut verarbeitet.
4

Flaschenwärmer für unterwegs & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Flaschenwärmer für unterwegs & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.
NUK Thermo Express Plus Flaschenwärmer, schnelles und schonendes...
Erwärmt Babynahrung extra...
49,90 EUR −28% 35,99 EUR
Tommee Tippee Closer to Nature Fläschchen- und...
Bewahren Sie warmes Wasser...
25,99 EUR −15% 21,99 EUR

Darauf solltest Du achten

  1. Elektrische Flaschenwärmer brauchen immer einen Stromanschluss, auf Autofahrten oder Ausflügen kann das problematisch werden
  2. Isoliertaschen oder Kannen können nur die Temperatur halten und nicht selbstständig die Flüssigkeit erwärmen
  3. Gerade in der Anfangszeit kann nur das Wasser warm gehalten werden, das Milchpulver darf erst bei der Zubereitung in die Flüssigkeit, sonst bilden sich krankheitserregende Bakterien

Unser Kaufratgeber für einen Flaschenwärmer für unterwegs

Darauf solltest Du beim Kauf achten

Verwendung: Flaschenwärmer halten die Temperatur von Fläschchen über Stunden. Deshalb eignen sie sich gut für unterwegs, wenn es schwierig ist, die Babynahrung bei Bedarf aufzuwärmen. Der Flaschenwärmer findet seinen Platz im Kinderwagen, in der Wickeltasche, im Reisegepäck oder im Auto bei längeren Fahrten. Hat Dein Baby Hunger, kannst Du die Nahrung frisch zubereiten.

Varianten: Bei vielen Eltern beliebt sind kleine Thermoskannen, in denen sich lediglich warmes, abgekochtes Wasser befindet. Bekommt das Baby Hunger, werden Wasser und Pulver separat im Fläschchen gemischt. Handelt es sich um eine gute Thermoskanne, ist das Wasser auch noch nach Stunden warm. Alternativ dazu kannst Du Flaschenwärmer benutzen, in welche die Babyflasche gepackt und vollständig warmgehalten wird. Diese Warmhalte-Taschen bestehen aus Stoff und isolierendem Material. Geeignet sind sie auch für kalte Getränke, etwa im Sommer, oder für warmen Tee im Winter. Möchtest Du nicht nur Flaschennahrung, sondern ebenso Beikost mitnehmen, bietet sich ein Babykostwärmer an. Den gibt es ebenso als Isolier-Tasche, in die beispielsweise Gläschen passen. In vielen elektrischen Modellen können Gläser und Fläschchen aufgewärmt werden. Die Varianten speziell für unterwegs sind oft mit einem Kfz-Stecker für den Zigarettenanzünder und einem haushaltsüblichen Stecker ausgestattet, damit sie Zuhause und unterwegs benutzt werden können.

Funktionen: Isolierkannen oder Isoliertaschen können lediglich die Temperatur halten und sorgen dafür, dass sich der Inhalt nicht zu schnell abkühlt oder erwärmt. Die elektrischen Flaschenwärmer können hingegen auch auftauen und erhitzen. Die Aufwärmzeit beträgt im Normalfall unter einer Minute, je nach zu erwärmender Menge und Ausgangstemperatur. Wird gefrorene Nahrung aufgetaut, dauert das etwas länger, je nach Stärke der Auftaufunktion. Für den sehr schnellen Hunger und besonders ungeduldige Babys gibt es Modelle mit extra kurzer Aufwärmphase. Erhitzt werden Fläschchen oder Gläschen entweder über eine Heizplatte oder mit Wasserdampf. Denke daran: benötigt das Gerät Wasserdampf, musst Du immer etwas Wasser mit Dir führen, das Du bei Bedarf in das Gerät füllen kannst.

Transport: Elektrische Beikostwärmer beziehungsweise Flaschenwärmer musst Du stets ohne Wasser (bei Wasserdampf-Erhitzung) transportieren. Sie sind klein, handlich und passen normalerweise problemlos in Kinderwagen oder Wickeltasche. Die Isolier-Taschen für Fläschchen sind häufig mit einem Karabiner oder einer Schlaufe ausgestattet, um sie am Kinderwagen zu befestigen. Alternativ ist ein Becherhalter oder eine schmale Tasche empfehlenswert, in der die Flasche aufrecht stehend transportiert werden kann.

Gesundheit: Flaschennahrung, also Pre- oder Anfangsmilch, muss stets frisch zubereitet werden. Im fertigen Fläschchen, das über Stunden temperiert wird, können sich rasch Bakterien bilden, die Dein Baby krank machen. Es wird also nur das abgekochte Wasser in der richtigen Temperatur mitgeführt. Das Milchpulver bleibt separat, etwa in einem Milchpulver-Portionierer, und wird erst dazu gemischt, wenn die Nahrung wirklich benötigt wird. Gleiches gilt auch für Zuhause: hier wird die Nahrung erst aufgewärmt, wenn das Baby Hunger hat. Gerade in den ersten Lebensmonaten ist erneutes Aufwärmen oder langes Warmhalten von Milch oder Beikost nicht empfehlenswert, da sich auch dann gesundheitsschädigende Bakterien bilden können. Bei Tee ist das übrigens anders, dieser kann problemlos warmgehalten werden.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.