Die besten Buggy Boards mit und ohne Sitz

Das Buggy Board ist eine praktische Erweiterung für den Kinderwagen. Während das jüngere Geschwisterkind in dem Kinderwagen geschoben wird, können ältere Kinder auf dem Geschwisterboard eine Pause vom Laufen einlegen. Wir haben für dich die besten Buggy Boards zum stehen und mit Sitz recherchiert. Die hier aufgeführen Mitfahrbretter sind mit fast jedem Kinderwagen kompatibel.

Buggy Board - Unsere Top 3

Fillikid Buggy-Board 180° mit 3fach verstellbaren Sitz
  • VERWENDUNG - Mitfahrbrett für Kindewagen, Buggy Sportwagen - Geeignet für Kinder vom 2. Bis 5. Lebensjahr (Maximalgewicht: 20 Kg). Mit Zusatzsitz ist das Buggy Board noch bequemer für das Kind.
  • UNIVERSAL EINSETZBAR - Passend für alle Buggy / Kinderwagen mit parallelen und vertikalen Gestellrahmen. Getestet mit Kinderwagen folgender Hersteller: ABC Design, Bugaboo, Cybex, Emmaljunga, Gesslein, Hartan, Hauck, Joie, Joolz, knorr-baby, Mutsy,...
  • EINFACHE MONTAGE - Das Board kann einfach und schnell mit Hilfe des in der Breite verstellbaren Befestigungssystems an jeder Rohrstärke sicher und stabil befestigt werden.
  • ZUSATZ-SITZ WÄHLBAR - Der Zusatzsitz ist 3-Fach Höhenverstellbar und hat einen Sicherheitsgriff, der nach Wunsch im Sitz integriert werden kann. Sitz mit Sicherheitsgriff (auf Wunsch abnehmbar)

Buggy Board & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Buggy Board & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.

Unser Kaufratgeber für Buggy Boards

Das solltest du vor dem Kauf eines Buggy Boards wissen:

Alter: Das Buggy Board ist eine praktische Erweiterung für den Kinderwagen. Während das jüngere Geschwisterkind in dem Kinderwagen geschoben wird, können ältere Kinder auf dem Geschwisterboard eine Pause vom Laufen einlegen. Mit dem Mitfahrbrett kannst Du alltägliche Ausflüge mit zwei Geschwisterkindern entspannt gestalten. Um das Buggy Board sicher nutzen zu können, sollte Dein Kind bereits sicher stehen und sein Gleichgewicht halten können. Das Geschwisterboard wird daher meist erst ab dem 18. Lebensmonat erfüllen. Die Tragkraft liegt in der Regel zwischen 20 und 25 kg. So kannst Du das Mitfahrbrett bis zum 4. oder 5. Lebensjahr für kurze und lange Ausflüge nutzen.

Kompatibilität: Ein Buggy Board wird in der Regel mithilfe von zwei Adaptern mit dem Kinderwagen verbunden. Die Kupplung für das Geschwisterboard wird am Gestell des Kinderwagens befestigt. Neben herstellergebundenen Modellen gibt es auch universell einsetzbare Buggy Boards wie das Fillikid Board. Diese Mitfahrbretter kannst Du bequem an Deinem Buggy oder Deinem Kinderwagen montieren. Die Montage sollte mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeuge möglich sein. Bei der Auswahl des Buggy Boards solltest Du darauf achten, das die Klappbremse des Kinderwagens oder andere wichtige Bereiche nicht von dem Board verdeckt werden.

Ausstattung: Geschwisterboards gibt es in verschiedenen Ausführungen. Viele Modelle verfügen über einen Sitz und können Deinem Kind so mehr Komfort bieten. Ein abnehmbarer Sitz ist zu empfehlen, wenn Du das Buggy Board auch für ältere Kinder nutzen willst. Ein zusätzliches Lenkrad bietet Deinem Kind eine spaßige Spielmöglichkeit. Große Räder unter dem Rollbrett und eine Laufrollenfederung sorgen für mehr Fahrkomfort und erleichtern die Nutzung des Geschwisterboards auf unebenen Wegen.

Sicherheit: Das Trittbrett des Buggy Boards sollte stabil und groß genug sein, um Deinem Kind einen sicheren Stand zu gewährleisten. Eine Anti-Rutsch-Trittfläche mit seitlichen Begrenzungen schützt vor dem Abrutschen während der Fahrt. Ein Sitz mit Gurtsystem sichert jüngere Kinder während der Fahrt. Für eine sichere Fahrt auch am Abend ermöglichen viele Buggy Boards das Anbringen von zusätzlichen Reflektorstreifen. Die DIN EN 1888 Norm für Sicherheitsanforderungen sollten Geschwisterboards erfüllen, damit Du sorglose Ausflüge mit Deinen Kindern genießen kannst.

Flexibilität: Viele Buggy Boards können verstellt und an die Bedürfnisse Deines Kindes angepasst werden. Dazu gehören eine variable Länge und Breite. Viele Modelle mit Sitzfläche verfügen über einen höhenverstellbaren Sitz, der mit Deinem Kind mitwächst. Ein Verlängerungsadapter in eine praktische Erweiterung. Damit kannst Du den Abstand zum Kinderwagen erhöhen und Deinem Kind so mehr Bewegungsfreiraum ermöglichen.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.