Die beste Lauflernhilfen für Babys

Lauflernhilfen unterstützen dein Kind bei den ersten Gehversuchen. Zudem bieten sie eine Vielzahl an Spielelemente, die dein Kind unterhalten und motivieren, die Lauflernhilfe zu nutzen. Da es eine riesige Auswahl an Lauflernhilfen gibt, haben wir für dich die besten und beliebtesten recherchiert. Alternative: Die besten Lauflernwagen

Lauflernhilfe - Unsere Top 3

Hauck Lauflernhilfe mit Rollen

Warum wir sie mögen

Dein Baby wird aus dieser tollen Lauflernhilfe gar nicht mehr heraus wollen! Gut gepolstert und im süßen Herzchen-Design bietet sie sehr viel Komfort. Das Cockpit ist mit vielen bunten Knöpfen ausgestattet, die zum Greifen und Drücken einladen und die auch noch Musik abspielen können! Wenn dein Baby größer wird, kann es die Lauflernhilfe auch als Rutscher benutzen.

Was Eltern dazu sagen

Eine sehr praktisch verstellbare Lauflernhilfe, die einfach aufzubauen ist. Einziges Manko ist die doch sehr breite untere Basis, was in engen Wohnungen nicht sehr praktisch ist.
1
Fascol Lernlaufhilfe klappbar

Warum wir sie mögen

Im Gegensatz zu bunten Lauflernhilfen, mit einem Cockpit voller Knöpfe, die blinken oder Melodien vorspielen, erlaubt diese Lauflernhilfe deinem Baby seine Umgebung ohne Ablenkung zu erkunden. Auf dem Tablett kannst du dein Baby unfallfrei füttern oder ihm Spielzeug hinlegen. Dein Baby sitzt weich und komfortabel in der Polsterung und kann ungehindert Laufen üben.

Was Eltern dazu sagen

Eine sehr sichere Lauflernhilfe, die optisch ansprechend und nicht grellbunt ist. Die Bremsen lassen sich verstellen und verhindern so größere Unfälle, außerdem kann die Lauflernhilfe für den Transport praktisch zusammengeklappt werden.
2
Fisher-Price Zebra Lauflernhilfe mit Musik und Lichtern

Warum wir sie mögen

Nicht nur als Lauflernhilfe ist das Zebra eine tolle Unterstützung, auch beim Spielen im Sitzen wird es dein Baby mit Spielelementen zum Drehen, Rollen und Drücken begeistern. Das Highlight sind die leuchtenden Knöpfe, die beim Drücken mit vielen lustigen Tiergeräuschen, Melodien und Sätzen dein Baby langsam aber sicher an Buchstaben und Zahlen heranführen. Dein Baby wird das bunte Design und die unterschiedlichen Funktionen lieben und großen Spaß am Laufen lernen haben!

Was Eltern dazu sagen

Eine lustige Lauflernhilfe, die sehr zum Spielen einlädt. Leider gibt es keine Bremsfunktion, deshalb ist diese Lauflernhilfe eher für geübtere Läufer geeignet.
3

Lauflernhilfe & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Lauflernhilfe & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.
Fisher-Price Baby Gear - K7198 - Rainforest Jumperoo
Kunterbunter Hüpfspaß für...
174,99 EUR −38% 107,78 EUR
Bright Starts, Disney Baby, Micky Maus Lauflernhilfe mit...
Abnehmbare Spielstation...
69,99 EUR −15% 59,58 EUR
Fisher-Price DLD94 - Lern mit mir Zebra Lauflernwagen,...
Lehrt Buchstaben, Zahlen und...
27,99 EUR −12% 24,65 EUR
Bright Starts, 3 In 1 Lauflernhilfe, FORD F-150 RAPTOR, Schwarz,...
Ihre miniaturausgabe sitzt auf...
119,99 EUR −6% 113,18 EUR
Bright Starts, Ways to Play Walker, Ford F-150, rot, 4 in 1...
Verbesserte Sicherheit durch...
129,99 EUR −5% 123,49 EUR
Safety 1st Lauflernwagen Bolid, praktischer Lauflerner mit...
Benötigt nur minimalen Platz...
49,90 EUR −4% 48,04 EUR

Unser Kaufberater für Lauflernhilfen

Das solltest du vor dem Kauf wissen.

  1.  Alter: Babyhopser sind für Kinder geeignet, die schon selbständig sitzen können. Das ist bei den meisten Babys ab einem Alter von circa 6 Monaten der Fall. Je nach Modell können Babyhopser auch noch von 2-jährigen Kindern genutzt werden. Halte Dich bitte an die Angaben des Herstellers zu dem von Dir bevorzugten Hopser.
  2. Arten:
    Hängende Babyhopser
    Hängende Babyhopser werden am Türrahmen montiert. Dabei ist der Sitz mit strapazierfähigen Gurten an einer Feder unterhalb des Türrahmens angebracht. Wenn das Baby im Hopser sitzt, sollen seine Zehenspitzen den Fußboden berühren. So kann es sich vom Boden abstoßen und den Türhopser selbst in Bewegung bringen. An manchen Türhopsern sind eine Ablage und Spielzeuge angebracht.Stehende Babyhopser
    Diese Modelle verfügen über ein stabiles Gestell aus Metall und werden auf den Boden gestellt. Das hat den Vorteil, dass sie überall im Raum aufgestellt werden können. Der Sitz ist mit Federn am Gestell befestigt. Meist ist diese Art von Babyhopsern mit einer Ablage und Spielzeugen ausgestattet. Auch bei stehenden Babyhopsern müssen die Füße des Kindes den Boden berühren.
  3. Höhenverstellbarkeit: Bei beiden Arten der Babyhopser sollten die Sitze höhenverstellbar sein, um sie an die Größe des Babys anzupassen. Die Zehenspitzen des Kindes müssen den Boden berühren.
  4. Material: Die meisten Türhopser haben einen robusten Rahmen aus Metall, an dem der gepolsterte Sitz befestigt ist. Am Hopser angebrachte Spielzeuge bestehen aus Kunststoff oder Textil. Bei einigen Modellen besteht der Sitz komplett aus Stoff. Achte auf strapazierfähige Materialen, die sich auch abwischen oder waschen lassen.
  5. Montage:
    Oft werden Türhopser mit einer Klemmvorrichtung am Türrahmen angebracht. Dadurch kann der Hopser schnell und einfach montiert werden. Es müssen keine Löcher gebohrt werden. Außerdem wird kein Werkzeug benötigt. Die Angaben des Herstellers zu Breite und Höhe des Türrahmens müssen beachtet werden, um einen sicheren Gebrauch des Türhopsers zu gewährleisten.
  6. Gewicht: Das maximale Gewicht, mit dem ein Türhopser belastet werden darf, bewegt sich abhängig vom Modell zwischen 12 und 16 kg. Das Kind ist dann etwa 24 Monate alt.
  7. Unterschied zwischen Babyhopser und Babyschaukel:
    In einer Babyschaukel kann das Kind schon ab dem Tag der Geburt liegen. Mithilfe eines Sicherheitsgurtes wird das Baby auf der Liegefläche der Babyschaukel angeschnallt. Sanfte Schaukelbewegungen beruhigen das Kind und helfen beim Einschlafen.Ein Babyhopser ist für Kinder ab circa 6 Monaten geeignet, die schon alleine sitzen können. Das Baby sitzt in einem gepolsterten Sitz, der ihm bis zur Brust reicht und Öffnungen für die Beine hat. Um den Hopser in Bewegung zu bringen, muss das Baby selbst aktiv werden und sich mit den Füßen vom Boden abstoßen. Die Hopsbewegung macht dem Baby Spass und fördert die Entwicklung seiner Muskeln.Wichtig: Sitzt Dein Kind im Babyhopser, hast Du für ein paar Minuten die Hände frei und kannst in Ruhe sein Essen vorbereiten oder einige Dinge im Haushalt erledigen. Behalte Dein Baby in dieser Zeit aber immer im Auge. Lass Dein Kind nicht mehr als 15 Minuten im Türhopser sitzen, um Haltungsschäden vorzubeugen. Halte Dich unbedingt an die Angaben des Herstellers bezüglich der Breite und Höhe des Türrahmens. Unsachgemäß befestigte Türhopser können zu Verletzungen des Babys führen.

Häufige Fragen & Antworten

Ab wann eignet sich eine Lauflernhilfe?

Lauflernhilfen eignen sich dann, wenn dein Baby bereits selbstständig sitzen kann. Experten empfehlen Lauflernhilfen etwa ab dem sechsten Monat einzusetzen.

Wie lange sollte eine Lauflernhilfe genutzt werden?

Dein Baby kann die Lauflernhilfe so lange in Abspruch nehmen, wie es Interesse daran zeigt, bzw. bis es selbstständig und sicher gehen kann.

Lauflernhilfe: ja oder nein?

Die Lauflernhilfe ist bei Eltern und Experten ein umstrittenes Thema. Beachte beim Einsatz einer Lauflernhilfe, dass du immer in der Nähe bist, denn sie können beachtliche Geschwindigkeiten aufbringen.
Sollte dein Baby kein Interesse an einer Lauflernhilfe zeigen, solltest du es auf jeden Fall auch nicht dazu zwingen.
Allgemein gilt: Eine Lauflernhilfe kann dein Baby unterstützen, es ist aber kein Muss.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 4.5 / 5. Bewertungen: 2

No votes so far! Be the first to rate this post.