Die besten Motorikschleifen für dein Kind

Eine Motorikschleife ist toll, um die motorischen Fähigkeiten deines Kindes kreativ und spielerisch zu fördern. Sie sind je nach Schwierigkeitsgrad ab 12 Monaten geeignet. Du findest hier große und kleine Motorikschleifen, Motorikschleifen aus Holz und viele weitere Varianten. Dazu jede Menge Angebote, Neuheiten und Bestseller.

Motorikschleife - Unsere Top 3

Motorikschleife aus Holz mit drei verschiedenen Schleifen

Warum wir sie mögen

Diese Motorikschleife ist mit vielen süßen Details ausgestattet, welche die Feinmotorik und die Hand-Augen-Koordination deines Kindes fördern.

Was Eltern dazu sagen

Die Motorikschleife hat die perfekte Größe und eine sehr gute Verarbeitung.
1
Motorikwürfel inklusive Motorikschleife

Warum wir sie mögen

Nicht nur Motorikschleife, sondern gleich ein ganzes Spielcenter erwartet dein Baby hier. Neben der Motirkschleife gibt es auf vier Seiten unterschiedliche Spielmöglichkeiten.

Was Eltern dazu sagen

Sehr interessantes Spielzeug für das Baby mit guter Verarbeitung.
2
Little Dutch Holz Aktivitäten-Würfel mit Motorikschleife

Warum wir sie mögen

Dieser Aktivitätenwürfel mit Motorikschleife bietet viele verschiedene Spielmöglichkeiten für dein Kind und ist gleichzeitig dank der Materialauswahl Holz sehr stabil und robust.

Was Eltern dazu sagen

Ein sehr schöner und liebevoll gestalteter Würfel, der zum Spielen einlädt.
3

Motorikschleife & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Motorikschleife & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.

Das solltest du über Motorikschleifen wissen

  1. Motorikschleifen machen ab einem Alter von 1 - 2 Jahren Sinn
  2. Eine Motorikschleife fördert motorische Fähigkeiten
  3. Besonders hochwertige Motorikschleifen bestehen aus Holz und zum Teil aus Metall
  4. Kleine Motorikschleifen gibt es ab 10 Euro. Große Motorikschleifen auf einem Spielwürfel kosten bis zu 60 Euro

Unser Kaufratgeber für Motorikschleifen

Das solltest du vor dem Kauf wissen.

  1. Materialien: Motorikschleifen verfügen meist über einen stabilen Standfuß aus Holz. Dieser Standfuß kann über zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten wie Saugnäpfe verfügen, damit er beim Spielen nicht verrutscht. Auf dem Standfuß sind mehrere verschlungene Führungsschienen aus Metall befestigt. An diesen Führungsschienen entlang können Holzkugeln, Plastikscheiben oder andere Formen bewegt werden. Motorikschleifen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Neben großen Modellen gibt es auch kleine Motorikschleifen für unterwegs. Viele Modelle können durch ein niedliches und kindgerechtes Design punkten. Bunte Farben regen zusätzlich zum Spielen mit dem Motorikspielzeug an.
  2. Spielmöglichkeiten: Die Motorikschleife ist ein beliebtes Lernspielzeug und unterstützt die Entwicklung Deines Kindes spielerisch. Das Spielen mit der Motorikschleife kann nicht nur die Feinmotorik fördern, sondern auch die Hand-Auge-Koordination, die Kreativität und die Geschicklichkeit. Die Lerneffekte hängen dabei auch von den gebotenen Spielmöglichkeiten ab. Viele Motorikschleifen verfügen zusätzlich über einen eingebauten Abakus oder kleine Steckspiele. Andere Motorikschleifen bieten durch einen integrierten Motorikwürfel besonders viele Spielmöglichkeiten. Verschiedene Kugelgrößen, Formen und Farben bringen ebenfalls mehr Abwechslung in das Spiel mit dem Motorikspielzeug.
  3. Sicherheit: Eine saubere und feste Verarbeitung ist wichtig für ein unbeschwertes Spielvergnügen mit der Motorikschleife. Alle Bestandteile sollten bruchfest sein und über abgerundete Kanten verfügen. Bei Motorikspielzeug aus Holz solltest Du ebenfalls auf eine splitterfreie Verarbeitung achten. Kleinteile sollten nicht abbrechbar sein, damit Dein Kind sie nicht verschlucken kann. Schadstoffgeprüfte Materialien sind bei Kinderspielzeug ebenfalls zu empfehlen. Speichelfeste Farben auf Wasserbasis eignen sich für Spielzeuge, die auch in den Mund genommen werden können.
  4. Alter: Motorikschleifen gibt es in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Altersgruppen. Die Altersempfehlung des Herstellers kann als Anhaltspunkt dienen. Einfache Motorikschleifen mit wenigen beweglichen Elementen sind oft ab 6 oder 12 Monaten geeignet. Für Kinder ab 24 Monaten gibt es komplexere Motorikschleifen mit verschlungenen Führungsschienen und vielfältigen Spielmöglichkeiten. So kannst Du Dein Kind altersgerecht fördern und mit ihm zusammen lernen.

Häufige Fragen & Antworten

Ab wann kann man eine Motorikschleife einsetzen?

Ab wann du eine Motorikschleife einsetzen kannst, kommt ganz auf die individuelle Entwicklung deines Babys an. Manche Babys können schon mit einem Jahr bereits erste Steinchen an der Motorikschleife verschieben.
Spätestens ab einem Alter von drei Jahren kann dein Baby dann seine motorischen Fähigkeiten an diesem Spielzeug verbessern und fördern.

Braucht man unbedingt eine Motorikschleife?

Natürlich ist eine Motorikschleife kein Muss. Dennoch kann sie die Motorik und das Denkvermögen deines Babys fördern und verbessern.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 4.9 / 5. Bewertungen: 9

No votes so far! Be the first to rate this post.