Die besten Schaukeltiere für Babys

Schaukeltiere sind bei Kindern äußerst beliebt und eine tolle Bereicherung für das Kinderzimmer. Neben dem klassischen Holzschaukelpferd gibt es Schaukeltiere mittlerweile in vielen Formen und Variationen. Wir haben die besten Schaukeltiere recherchiert und miteinander verglichen. Dazu jede Menge Angebote, Neuheiten und Bestseller.

Schaukeltier Baby - Unsere Top 3

Esel Schaukeltier in verschiedenen Farben

Warum wir sie mögen

Das weiche Schaukeltier eignet sich ab 10 Monaten und bringt nicht nur Spaß, sondern fördert auch das Gleichgewicht und beruhigt dein Baby.

Was Eltern dazu sagen

Ein toller, langlebiger Spielgefährte, der sehr robust ist.
1
Sterntaler Esel Emmi

Warum wir sie mögen

Esel Emmi ist ein massives und weich gepolstertes Schaukeltier für Babys im Alter von 12-36 Monate. Emmi zaubert deinem Baby unter Garantie ein Lächeln ins Gesicht.

Was Eltern dazu sagen

Ein sicheres und gleichzeitig süßes Tierchen, das zum Schaukeln einlädt.
2
Schaukeltier Giraffe mit Musik

Warum wir sie mögen

In diese Giraffe kann man sich nur verlieben. Durch sanften Druck spielt die Schaukelgiraffe eine Auswahl schöner Kinderlieder.

Was Eltern dazu sagen

Ein süßes Schaukeltier, dass sehr gut verarbeitet ist. Da stimmt das Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall.
3

Schaukeltier Baby & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Schaukeltier Baby & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.

Worauf du bei einem Schaukeltier achten solltest

  1. Ein Schaukeltier macht erst dann Sinn, wenn dein Baby selbständig sitzen kann
  2. Lasse dein Kind nicht unbeaufsichtigt das Schaukeltier nutzen
  3. Wichtig ist, dass alle Teile/Schrauben fest angezogen sind und der Gurt korrekt schließt

Unser Kaufberater für Schaukeltiere

Das solltest du vor dem Kauf wissen

  1. Alter: Auf einem Schaukeltier macht den meisten Babys Freude und trainiert ganz nebenbei ihren Gleichgewichtssinn. Das sanfte Schaukeln wirkt außerdem beruhigend und fördert die motorischen Fähigkeiten. Je nach Modell eignet sich ein Schaukeltier für das Baby etwa ab dem sechsten Lebensmonat. Darüber hinaus gibt es Schaukeltiere, die erst ab dem neunten bzw. zehnten Lebensmonat empfohlen werden. Die Art der Polsterung, die Größe der Sitzfläche sowie die Position der Fußstützen spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Auch die Beschaffenheit der Kufen nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. So manches Schaukelpferd bietet Kindern bis zum fünften bzw. sechsten Lebensjahr die Möglichkeit, auf ihm zu reiten. Diese „mit wachsenden“ Schaukeltiere sind meist von besonders langlebiger Qualität und können mit Blick auf ihre Sitzhöhe, die Ausrichtung der Kufen und die Position der Fußhalterungen individuell verstellt werden. Manche Hersteller bieten Schaukeltiere an, auf denen sogar Erwachsene reiten können, weil sie eine besonders hohe Belastungskapazität aufweisen.
  2. Material: Ein Schaukeltier sollte gut gepolstert und möglichst kuschelig sein. So bestehen die meisten hochwertigen Schaukeltiere aus einem Grundgerüst aus stabilen Werkstoffen wie Kunststoff oder Holz. Auch sind Schaukeltiere mit „stählernem Körper“ erhältlich. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Unterbau, die Fußstützen, die Griffe und Kufen robust verarbeitet sind, um dem kleinen „Reiter“ von Anfang an Sicherheit und ein Maximum an Schaukelspaß zu bieten. Das Obermaterial ist aus flauschigem Plüsch oder aus synthetischen Materialien wie Polyester gefertigt und besticht durch eine weiche, angenehme Haptik. Diese lädt zum Wohlfühlen und Kuscheln ein. Der Sicherheitsgurt ist, je nach Modell, aus softem Leder gearbeitet oder es besteht aus Nylon oder einem flexiblen Kunststoffmaterial. Meist ist ein Sicherheitsgurt an der Unterseite gepolstert und mit weichen, abgerundeten Kanten versehen. Oft verfügen die Kufen an ihrer Unterseite über eine spezielle Beschichtung, mit der verhindert werden soll, dass Abdrücke auf glatten Böden entstehen.
  3. Maße: Schaukeltiere sind in den unterschiedlichsten Abmessungen, Formen und Designs erhältlich. Im Durchschnitt verfügen Schaukelpferde dieser Produktkategorie über eine Sitzhöhe von etwa 14 bis 20 Zentimetern. Die Größe im Mittelmaß liegt bei klassischen Modellen bei rund 60 x 40 Zentimetern. Die „mitwachsenden“ Schaukeltiere sind im Vergleich dazu noch größer und weisen Abmessungen von 80 bis 50 Zentimeter auf. Die maximale Tragekapazität eines Schaukeltiers liegt bei circa 50 kg. Es gibt allerdings Schaukeltiere, die bis zu 100 Kilogramm Körpergewicht aushalten. Das Eigengewicht eines Schaukeltieres liegt, je nach Produkt und Marke, bei zwischen drei und 15 Kilogramm. Als Zubehör bietet der gut sortierte Spielwarenfachhandel hochwertige Decken an, deren Gesamtgewicht etwa 500 Gramm bis zwei Kilogramm beträgt.
  4. Sicherheit: Der Schaukelspaß hat aus der Sicht der lieben Kleinen natürlich absolute Priorität. Die Erwachsenen hingegen richten ihren Fokus ebenfalls auf den Sicherheitsaspekt. Dementsprechend verfügt ein qualitativ hochwertiges Schaukeltier über eine ausreichend große Sitzfläche, sodass das Kind nicht zur Seite fallen kann. Außerdem lässt es sich auf die jeweils passende Sitzhöhe einstellen. So haben die kleinen Füße auf den Kufen bzw. Fußstützen stets den optimalen Halt. Auch auf diese Weise wird der Gleichgewichtssinn trainiert. Ergonomisch konzeptionierte Handgriffe an den Seiten verhindern ein Abrutschen und schenken dem Baby ein gutes Gefühl der Sicherheit. Mit einem praktischen Sicherheitsgurt, der sich bei den meisten Schaukeltieren ebenfalls bedarfsgerecht einstellen lässt, können Unfälle durch Herunterfallen vermieden werden. Das Obermaterial des Bezugs sollte frei von Schadstoffen sein, sodass Mütter und Väter nicht besorgt sein müssen, wenn ihr Sprössling damit in Berührung kommt oder das Plüschfell des Schaukeltiers sogar in den Mund nimmt.

Häufige Fragen & Antworten

Ab wann kann man ein Schaukeltier für Babys einsetzen?

Ab wann du für dein Baby ein Schaukeltier einsetzen kannst, kommt auf die individuelle Entwicklung deines Babys an. Wenn es bereits selbstständig sitzen kann und sich festhalten kann, ist der Zeitpunkt für ein eigenes Schaukeltier gekommen.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 2

No votes so far! Be the first to rate this post.