Die besten Schlafrollen für Babys

Babys sollen in den ersten Lebensmonaten auf dem Rücken liegend schlafen. Viele drehen sich aber beim nächtlichen Strampeln auf den Bauch oder auf die Seite. Damit das nicht passiert, stabilisiert eine Schlafrolle das Baby in der Ruheposition. Schlafrollen für Babys gibt es in vielen verschiedenen Varianten, z.b. geflochten oder mit niedlichen Tiermotiven an den Enden. Wir haben Dir in unserem Kaufratgeber alles Wichtige zu diesem Thema zusammengefasst und informieren Dich darüber hinaus über alle aktuellen Angebote, Neuheiten und Bestseller.

Baby Schlafrolle - Unsere Top 2

Bebeloo Schlafrolle

Die hochwertige Schlafrolle von Bebeloo besteht aus kuscheligem Fleece-Stoff, der hautfreundlich und darüber hinaus noch hypoallergen ist. Die Schlafrolle kann auch als Nestrolle, Bettschlange oder auch als Zugluftstopper verwendet werden. Darüber hinaus kann die Schlafrolle bei 40 °C in der Maschine gewaschen werden und ist trocknergeeignet.

1
Luchild Schlafrolle geflochten

Die geflochtene Schlafrolle von Luchild sieht nicht nur optisch schön aus, sondern ist auch aus bester Qualität, denn sie werden per Hand angefertigt. Die Füllung besteht aus antiallergischem Schaumstoff. Außerdem kann sie bei 30 °C problemlos mit der Maschine gewaschen werden.

2

Baby Schlafrolle & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich in Online-Shops nach Angeboten, Deals und Rabatten für Baby Schlafrolle. Hier findest du aktuelle Angebote und Artikel, aus dieser Kategorie nach Preis und Rabatt sortiert.

Unser Kaufratgeber für eine Schlafrolle für Babys

Darauf solltest Du beim Kauf achten

Babys Schlafposition: Babys sollen, solange sie sich noch nicht selbst drehen können, auf dem Rücken liegend schlafen. Wird das Baby beaufsichtigt, kann es ebenso auf dem Bauch liegen. Aber es gibt Babys, die einfach lieber auf der Seite schlafen würden. Das können sie in den ersten Monaten nicht alleine, denn sie rollen immer wieder auf den Bauch oder Rücken. Mit einer Bettrolle, also einem Lagerungskissen, kannst Du das Baby stabilisieren, wenn es auf der Seite liegt. Dabei wird das Kissen so an und teilweise unter das Baby geschoben, dass es stabil und komfortabel liegt und nicht wegrollen kann. Im Elternbett kannst Du das Baby ebenfalls mit der Bettschlange umrahmen. Das Kissen dient hier nicht nur für den Komfort, sondern auch als Schutz, damit sich die Eltern nicht versehentlich über das Baby rollen.

Geborgenheit: Babys sind es aus dem Mutterleib gewohnt, mit wenig Platz auszukommen. Ein Babybett ist für viele Neugeborene sehr riesig und verunsichert sie, wenn sie links und rechts nirgendwo eine Umrandung spüren. Dann kann ein Nestchen beziehungsweise eine Bettrolle verwendet werden, um das Babybett zu verkleinern. Der weiche Rand rundherum ist kuschelig und spendet Wärme und Geborgenheit. Außerdem kannst Du das Kissen ebenso auf dem Sofa oder dem Boden als Umrandung benutzen, damit sich das Baby nicht so verloren vorkommt.

Bettumrandung: Bis Babys ihre Bewegungen selbst bewusst steuern können, vergehen Monate. Deshalb kommt es immer wieder vor, dass Babys durch recht ungeschickte Bewegungen ihren Kopf am Bettrahmen stoßen. Damit sich das Baby dabei nicht die ein oder andere Beule zuzieht, kann eine Bettrolle ringsherum am Rahmen oder Gitter platziert werden.

Schwangerschaft: Bettrollen lassen sich schon vor der Geburt sinnvoll einsetzen und können die Nächte in der Schwangerschaft wesentlich komfortabler gestalten. Du kannst es beispielsweise als Seitenschläferkissen benutzen, wenn das Liegen mit dem wachsenden Bauch unbequem wird. Bei Rückenschmerzen kannst Du die Rolle auf dem Sofa um Dich herum legen und so für eine aufrechte Sitzposition sorgen. Beim Stillen kannst Du das Kissen gegebenenfalls als Stillkissen benutzen, je nachdem, wie formstabil es ist. Das Kissen dient dann als Unterlage für das Baby und sorgt für mehr Komfort für Baby und Mutter.

Größe und Material: Die meisten Bettschlangen sind rund, also tatsächlich eine Rolle, und durchschnittlich zwischen 140 und 200 Zentimeter lang. Diese Länge reicht aus, um damit drei Seiten eines Beistellbettes oder auch Dich beim Sitzen oder Stillen zu umranden. Ebenso beliebt wie die klassische Rolle sind geknotete / geflochtene Nestchen. Das Obermaterial sollte aus schadstofffreier, zertifizierter Baumwolle (Oeko-Tex Standard 100 Zertifizierung!) bestehen. Gefüllt sind die Rollen mit Füllwatte. Achte darauf, dass das Kissen prall gefüllt ist und keine Lücken entstehen.

Sicherheit: Babys können das Kissen gegebenenfalls anheben und mit dem Kopf darunter steckenbleiben. Das kann zum Erstickungstod führen! Deshalb dürfen Babys niemals unbeaufsichtigt bleiben!