Die hübschesten Bettsets für Babys

Bettsets enthalten das wichtigste Zubehör für Dein Baby, wenn es ums Schlafen geht. Dazu gehören Bettwäsche, Nestchen und wahlweise ein Betthimmel. Wir informieren Dich in unserem Kaufratgeber über alles Wichtige und stellen Dir eine Auswahl an Bettsets für Mädchen und Jungen vor. Außerdem findest Du alle brandneuen Angebote, Neuheiten und Bestseller in unserem Beitrag.

Bettset Baby - Unsere Top 2

Bettset Mädchen

Bettset Junge

Bettset Baby & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich in Online-Shops nach Angeboten, Deals und Rabatten für Bettset Baby. Hier findest du aktuelle Angebote und Artikel, aus dieser Kategorie nach Preis und Rabatt sortiert.

Darauf solltest Du achten

  1. Achte auf hautfreundliche Materialien
  2. Bettwäsche sollte mindestens bei 60° gewaschen werden können
  3. Ein Nest schützt dein Baby vor Beulen oder anderen Stoßverletzungen

Unser Kaufratgeber für ein Bettset

Darauf solltest Du beim Kauf eines Bettsets für Dein Baby achten

Decke und Kissen: In den ersten Monaten sollten Babys im Schlafsack schlafen. Danach ist es Zeit für das erste richtige Bettzeug. Das flache Kissen ist 40 x 60 Zentimeter groß, die Kinder-Steppdecke 100 x 135 Zentimeter. Mit dieser Größe kommen die meisten Kinder mindestens bis zum dritten Lebensjahr aus. Danach wird auf die normale Größe gewechselt. Meist zeitgleich wird auch das Gitterbett beziehungsweise Kinderbett gegen ein Jugendbett ausgetauscht. Die Maße für Bettzeug, welches speziell für Stubenwagen gefertigt ist, weichen ab.

Bettwäsche: Empfehlenswert sind Bezüge aus weicher, reiner Baumwolle, da sie auf hohen Temperaturen gewaschen werden kann, langlebig ist und von empfindlicher Babyhaut in der Regel gut vertragen wird. Auf Kunstfasern wie Mikrofaser reagieren manche Babys empfindlich. Wenn Babys alles in den Mund nehmen, ist zudem Bettwäsche mit Reißverschluss ratsam. Knöpfe können sich gegebenenfalls ablösen und verschluckt werden. Die Größe des Spannbettlakens variiert, je nach Matratzengröße, zwischen 70 x 140 oder 60 x 120. Für Stubenwagen gibt es eigene Größen und Formen. Ein wasserdichter Topper für die Matratze ist ebenso sinnvoll.

Nestchen: Ein Nestchen besteht entweder aus einem flachen, langen Kissen, das rundherum um das Gitter platziert wird. Oder es handelt sich dabei um eine Bettschlange / Bettwurst oder ein Stillkissen, das ringsherum ausgelegt wird. Es verhindert, dass sich das Baby am Bettrahmen stößt, wenn es sich bewegt. Gibt es keinen Schutz, können die Stöße nicht nur die ein oder andere Beule verursachen, sondern das Baby in einem unruhigen Schlaf auch ständig aufwecken. Nestchen besitzen Bänder, um es am Gitter zu befestigen.

Betthimmel: Ein Betthimmel über dem Babybett ist nicht nur ein schöner Blickfang, sondern wirkt auf Babys mitunter auch sehr beruhigend. Soll das Kind beispielsweise zur Ruhe kommen, kann ein Betthimmel dafür sorgen, dass es von umgebenen Bewegungen, Personen oder von Licht geschützt und nicht mehr abgelenkt wird. Gleichzeitig dient der Himmel ebenso als Sichtschutz und gibt dem Baby eine gewisse Privatsphäre. Bei Betthimmeln gibt es die verschiedensten Ausführungen: Manche Modelle werden direkt am Gitterbett oder Stubenwagen befestigt, andere werden an der Wand oder an der Decke montiert. Auch die Materialien und wie transparent der Stoff ist, unterscheiden sich teils erheblich.

Material: Bei sämtlichem Bettzeug sollte immer darauf geachtet werden, dass es waschbar ist. Denn im Bett kann es immer wieder zu Kleckereien und hartnäckigen Verschmutzungen kommen. Kissen und Decken sollten idealerweise auf 60 Grad oder höher gewaschen werden können, um Keime sicher abzutöten. Bei Bettzeug mit Daunen ist hier besonders auf die Temperatur zu achten. Außerdem ist es sinnvoll, wenn zumindest Decke und Kissen auch für den Trockner geeignet sind.

Sicherheit: Für die ersten Lebensmonate werden Schlafsäcke gegenüber einer Decke bevorzugt empfohlen, da ein Erstickungstod durch Zudecken bei einem Schlafsack fast ausgeschlossen ist. Doch es gibt Babys, die einfach nicht in Schlafsäcken schlafen möchten – dann ist aber größte Aufmerksamkeit gefordert, wenn das Baby schläft. Gefährlich werden können Babys auch Schadstoffe, die im Stoff und in Kissen- oder Deckenfüllungen vorhanden sein können. Daher sollte das Bettzeug, inklusive Spannbettlaken und Matratze, schadstofffrei und nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert sein. Weiterhin müssen Eltern immer darauf achten, dass sich das Baby nicht versehentlich, zum Beispiel mit dem Stoff des Betthimmels, das Gesicht verdecken und so ersticken kann. Nestchen müssen außerdem stets gut befestigt sein. Darüber hinaus dürfen sich keine Kleinteile, etwa von Deko, lösen, die verschluckt werden können.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.

Das könnte dir auch gefallen

Wohnung renovieren – Tipps zum renovieren wenn Sie ein Baby erwarten

‍Wenn Sie ein Baby erwarten und planen, Ihre Wohnung zu renovieren, haben Sie eine großartige Gelegenheit, eine Umgebung zu schaffen, die nicht nur für die ganze Familie komfortabel ist, sondern auch ein Ort, an dem sich Ihr Baby entwickeln und wachsen kann. Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie man den Raum sicher…