Die besten Babybetten für dein Kind

Wir haben die für Eltern beliebtesten Babybetten miteinander recherchiert und verglichen. Du findest hier Babybetten in den gängigen Größen, sowie viele weitere Varianten. Dazu jede Menge Angebote, Bestseller und Neuheiten.

Babybett - Unsere Top 5

mini mio Babybett Stella weiß

Warum wir es mögen

Dieses tolle Babybett aus nachhaltigem Holz ist super stabil und lässt dein Baby tief und fest schlafen!

Was Eltern dazu sagen

Das Babybett lässt sich leicht in ein Beistellbett und danach in ein Juniorbett umbauen, da man die Sprossen an der Seite leicht entfernen kann. Das ist super praktisch und man muss nicht dauernd neue Möbel kaufen.
1
Babybett aus Holz multifunktional

Warum wir es mögen

Dieses tolle Babybett aus nachhaltigem Holz ist super stabil und lässt dein Baby tief und fest schlafen!

Was Eltern dazu sagen

Das Babybett ist ein echter Traum! Man kann es praktisch und schnell in einen kleinen Tisch, eine Sitzbank oder einen Laufstall umbauen. Außerdem ist es stabil und nachhaltig aus Holz angefertigt.
2
Best for Kids Gitterbett Patrick 2 in 1

Warum wir es mögen

In schlichtem weiß überzeugt das Babybett mit einem schönen Design und ist auch noch super stabil! Wenn dein Baby größer wird, kannst du die seitlichen Sprossen abmontieren und dein Schatz schlummert glücklich in einem Juniorbett.

Was Eltern dazu sagen

Ein praktisches und höhenverstellbares Babybett, was sich leicht aufbauen lässt.
3
Baby Delux Babybett Jack weiß

Warum wir es mögen

Dieses Babybett ist ein Traum! Das Bett in schlichtem weiß kann dein Baby in seinem Wachstum begleiten, da du den Lattenrost in 3 verschiedene Höhen einstellen kannst.

Was Eltern dazu sagen

Ein stabiles Babybett, was durch leichten Aufbau überzeugt und sich durch das Abmontieren der seitlichen Sprossen in ein Juniorbett verwandeln lässt.
4
roba Babybett 3 in 1 weiß

Warum wir es mögen

Das hübsche Babybett lässt deinen kleinen Schatz tief und fest schlummern! Wenn dein Baby größer wird, kannst du es zum Kuscheln einfach auf die Sitzbank nehmen, wenn du vorher ein Seitenteil des Bettes abmontierst.

Was Eltern dazu sagen

In der Lieferung ist die Matratze sowie Bettwäsche mit dabei. Das Babybett lässt sich leicht und schnell in ein Beistellbett verwandeln, das mit Gurten am Elternbett befestigt werden kann.
5

Babybett & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Babybett & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.

Unser Ratgeber für Babybetten

Das könnten dich vor dem Kauf interessieren.

Das perfekte Alter für das Babybett

Du kannst Dein Baby ab dem ersten Tag seines Lebens in einem Babybett schlafen und träumen lassen. Zunächst kann jedoch ein Stubenwagen oder eine Wiege empfehlenswert sein. Denn eine solch „traumhafte“ Schlafmöglichkeit ist relativ eng und gemütlich und erinnert Dein Baby an den warmen, schützenden Mutterleib, in dem es sich fast zehn Monate lang rundum wohl gefühlt hat. Wenn Du aber von Anfang an ein Babybett für Deinen kleinen Schatz haben möchtest, bist Du gut beraten, es besonders kuschelig einzurichten. Verwende ein Nestchen dafür, um Deinem Kind maximalen Komfort zu schenken.

Ein gemütliches Bettchen – von Anfang an

Nestchen aus wohlig warmen Materialien, die Du ins Babybettchen gibst, vermitteln ab dem ersten Lebenstag ein wunderbares Gefühl von Geborgenheit. Etwa ab einem halben Jahr sind Babys zu groß für die Wiege oder den Stubenwagen. Die Liegefläche ist zu klein und das Kind könnte mit seinem Köpfchen an die Umrandung stoßen. Für den Übergang wäre es mitunter denkbar, das Kind im Elternbett nächtigen zu lassen. Dies sollte jedoch die Ausnahme sein, da hier ein gewisses Verletzungs- und Unfallrisiko besteht. Natürlich wünschen sich die meisten Eltern, dass ihr Wonneproppen in der Nacht möglichst in ihrer Nähe ist. Entscheide Dich deshalb lieber für ein kleines Bettchen bzw. ein Beistellbett, das Du im elterlichen Schlafzimmer aufstellst.

Das Material

Achte bei der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Bettchen für Dein Baby vor allem auf die Materialbeschaffenheit. Schadstofffreie Hölzer, wie zum Beispiel Kiefer oder klassische Massivhölzer machen sich in einem stilvoll eingerichteten Kinderzimmer ausgezeichnet. Auch was den Lattenrost betrifft, ist eine schadstofffreie Konzeptionierung unabdingbar. Damit du Dein Baby immer gut beobachten kannst und um zu gewährleisten, dass auch Dein Liebling Dich stets im Blick hat, sind Gitterstäbe optimal. Gitterbettchen bieten Schutz und ermöglichen es dem Baby zugleich, am Alltag von Eltern und Geschwistern teilhaben zu können. Verstellbare Gitterstäbe bestechen diesbezüglich durch einen besonderen Vorteil: Wird Dein Baby älter, können verstellbare oder herausnehmbare Gitterstäbe entnommen werden, sodass es unter Aufsicht aus dem Bett heraus und wieder hinein klettern kann. Dadurch wird es stets ein Stück selbstständiger.

Die Montage

Qualitativ hochwertige Kinderbetten sind robust und stabil. Im Idealfallt handelt es sich um leicht montierbare Bausätze, bestehend aus einer Liegefläche, runden Gitterstäben, einem bequemen Lattenrost und einer Matratze. Die einzelnen Bauteile können mit Hilfe von Schrauben oder Verankerungen leicht miteinander verbunden werden. Manchmal gehört auch ein „Himmel“ dazu, den Du an einer Stange befestigen kannst. Somit ist es möglich, das textile Material des Himmels – meist Baumwolle oder ein spezielles Mischgewebe – anzubringen und es, wie eine Gardine, auf oder wieder zuzuziehen. Wenn Dein Kind in einem Himmelbett schläft, fühlt es sich besonders geschützt. Nicht zuletzt bleibt auch eine Stubenfliege oder eine Mücke außen vor, falls sie sich versehentlich ins Kinderzimmer verirrt hat.

Das Gewicht

Das Gewicht eines modernen Kinderbettes hängt in erster Linie von der Materialbeschaffenheit und dem Aufbau ab. Das durchschnittliche Eigengewicht eines Babybettes beträgt etwa 10 bis 25 kg. Eine Matratze bringt zusätzlich drei bis fünf Kilogramm auf die Waage. Die Halterung des Himmels wiegt etwa ein bis zwei Kilogramm. Vergiss außerdem nicht das Gewicht der Bettwäsche. Diese sollte möglichst leicht sein, um das kleine Lebewesen nicht zu „erdrücken“. Ein möglichst dünnes Kopfkissen – wenn überhaupt – und ein leichtes Oberbett sowie das Nestchen sind das ideale Interieur im Kinderbett.

Hinweis

Ein Kopfkissen im Babybett empfiehlt sich erst ab dem ersten oder zweiten Lebensjahr. Je flacher das Köpfchen des Kindes liegt, desto schonender ist diese Haltung für die Wirbelsäule. Ganz abgesehen davon könnte ein voluminöses Kopfkissen die kleinen Öhrchen im Schlaf nach vorne drücken. Dadurch können über kurz oder lang „Segelohren“ entstehen. Wenn Du aber auf ein Kopfkissen im Gitterbettchen nicht verzichten möchtest, rollst Du das Kissen in den ersten Lebensmonaten des Kindes zusammenrollen und drapierst es hinter Deinen Winzling, während er glücklich und zufrieden in Seitenlage schläft. Erfahrenen Experten zufolge ist die Seitenlage die gesündeste Schlafposition für Babys und kleine Kinder.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.