Die bequemsten Hängematten für Babys

Hängematten, genauso wie Babywiegen, geben Deinem Baby ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit und können Dein Baby beruhigen und sogar beim Einschlafen helfen. Hängematten gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel mit eigenem Gurtsystem oder sogar mit einem eigenen Standfuß. In unserem Beitrag findest Du alles Wichtige zum Thema Hängematten für Babys in unserem Kaufratgeber, außerdem informieren wir Dich über alle Neuheiten, Angebote und Bestseller.

Babyhängematte - Unsere Top 4

Lola Hängemätte Baby
In dieser tollen Hängematte kann Dein Baby entspannen und schlafen! Du kannst es mit einem integrierten Gurt zusätzlich vor dem Herausfallen schützen. Die Querstange verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die daran befestigten Stränge und auch das Montieren der Hängematte geht schnell und einfach.
1
BlueKitty Hängeschaukel
Diese hübsche Hängeschaukel lässt sich schnell und einfach montieren und sieht mit der Steppung auf dem Stoff auch noch optisch sehr toll aus! Du kannst die Schaukel in drei Positionen verstellen: liegend, halbliegend und sitzend. Darüber hinaus kannst Du Dein Baby zusätzlich mit einem 5-Punkt-Gurtsystem sichern, damit es sicher ist und nicht hinausfällt.
2
roba Hängesitz rot
In diesem hübschen Hängesitz kann Dein Baby super entspannen! Der Hängesitz lässt sich leicht montieren und verfügt über ein herausnehmbares Liegepolster sowie einen Sicherheitsgurt. Damit kannst Du Dein Baby ohne Probleme hineinsetzen, ohne Angst haben zu müssen, dass Dein kleiner Schatz hinausfällt.
3
Chihee Hängesessel grau
Dieser schlichte Hängesessel lässt sich sowohl drinnen als auch draußen aufhängen, was super praktisch ist! Die stabile Querstange aus Holz verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die Seilstränge, durch die Anbringung des Stoffes sitzt man in einer angenehmen und aufrechten Position. Egal ob Dein Baby mit Dir oder Du allein in diesem Hängesessel sitzt, Du wirst Dich immer sofort entspannen können!
4

Babyhängematte & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich das Netz nach Angeboten, Deals und Rabatten für Babyhängematte & Zubehör. Hier findest du die aktuellen Angebote nach Höhe der Rabatte geordnet.

Darauf solltest Du achten

  1. Achte auf die Bauart, damit Dein Baby nicht herausfällt, solltest Du eine geschlossene Hängematte mit hohen Seitenwänden wählen
  2. Waschbare Materialien sind sehr praktisch
  3. Zur zusätzlichen Sicherung kann ein Gurtsystem sinnvoll sein
  4. Schadstoffgeprüfte Materialien sind sehr wichtig

Unser Kaufratgeber für eine Babyhängematte

Darauf solltest Du beim Kauf einer Hängematte für Dein Baby achten

Bauart: Babyhängematten sind meist speziell auf die Bedürfnisse von Babys zugeschnitten. Neben Modellen die der klassischen Hängematte ähneln, gibt es viele Babyhängematten mit einer geschlossenen Bauart. Die Modelle ähneln eher Hängesesseln oder Hängewiegen. Die Federwiege ist eine besondere Bauart der Babyhängematte. Durch eine Feder an der Befestigung kann diese Babyhängematte auch sanft nach oben und unten wippen. So wiegt eine Federwiege Dein Baby ebenso sanft in den Schlaf wie eine Babywiege.

Alter: Babyhängematten erinnern Babys durch ihren Aufbau an das wiegende Gefühl im Mutterleib. So vermitteln sie ihnen Geborgenheit und können sie sanft beruhigen. Eine Babyhängematte unterstützt ebenfalls den runden Rücken, die Totalkyphose, mit denen Babys auf die Welt kommen. So kann die Wirbelsäule Deines Babys sich langsam entwickeln und umstellen. Auch der Hüftbereich und der Hinterkopf werden von der Liegeposition in einer Babyhängematte gestützt. Babyhängematten können ab der Geburt und meist bis zum 36. Lebensmonat genutzt werden. Modelle, die das Babybett ersetzen, sollten dagegen nur bis zum 9. Monat eingesetzt werden. Die Tragkraft kann zwischen 15 und 30 kg variieren.

Sicherheit: Viele Babyhängematten ähneln eher einem Kokon und verfügen über hohe Seitenwände um Dein Baby vor dem Herausfallen zu schützen. Alternativ nutzen Babyhängematten dafür ein spezielles Gurtsystem. Gurte sichern Dein Baby nicht nur in der Hängematte, sondern verhindern auch das Umdrehen auf der Liegefläche. Damit Dein Baby in der Hängematte sicher ist, solltest Du keine zusätzlichen Decken oder Kissen hineinlegen. Der Stoff der Babyhängematte sorgt für eine bequeme Liegeposition.

Befestigung: Babyhängematten können über verschiedene Befestigungsarten verfügen. Viele Modelle werden an einem eigenen Gestell befestigt. Ein klappbares Gestell kann Dir mehr Flexibilität und Mobilität bieten. Auch Babyhängematten mit Türrahmenklammer kannst Du flexibel einsetzen. Diese Modelle werden mit einer Klammer am Rahmen verschiedener Türen befestigt. Einige Babyhängematten werden auch an der Zimmerdecke festgeschraubt. Diese Befestigungsart ist allerdings nicht bei allen Decken möglich. Für Kinder- und Babyanhänger gibt es spezielle Babyhängematten, die Du als Alternative zu der klassischen Babyschale nutzen kannst.

Materialien: Babyhängematten werden an einem stabilen Gestell oder einer Holzstange befestigt. Ein fester Stand und eine sichere Befestigung sind ein wichtiges Kriterium für eine Babyhängematte. Besonders wichtig ist allerdings der Stoff der Liegefläche. Babyhängematten bestehen in der Regel aus einem atmungsaktiven und hautfreundlichen Baumwollgewebe. Der Stoff sollte waschbar und schadstoffgeprüft sein. So kann Dein Baby in der Hängematte Geborgenheit und Sicherheit genießen.

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.