Die besten Wickelauflagen für dein Baby

Passend zur Wickelkommode gehört zur Babyerstausstattung auch die Wickelauflage, damit dein Baby bequem und einfach gewickelt werden kann. Wir haben für dich die besten und bequemsten Auflagen recherchiert. Dazu jede Menge Angebote, Neuheiten und Bestseller.

Wickelauflage - Unsere Top 4

Wickelauflage 85x75

Wickelauflage 75x75

Wickelauflage 50x70

Wickelauflage abwaschbar

Wickelauflage & Zubehör im Angebot

Wir durchsuchen für dich in Online-Shops nach Angeboten, Deals und Rabatten für Wickelauflage. Hier findest du aktuelle Angebote und Artikel, aus dieser Kategorie nach Preis und Rabatt sortiert.

Das solltest du über Wickelauflagen wissen

  1. Du hast die Wahl zwischen Auflagen aus Kunststoff und Stoff
  2. Wickelauflagen aus Kunststoff sind sehr pflegeleicht und lassen sich einfach abwaschen. Sie müssen nicht in die Waschmaschine. Dafür wirken sie recht kalt und sollten daher mit einem Babyhandtuch - Moltontuch belegt werden.
  3. Wickelauflagen aus Stoff sind besonders komfortabel und bequem für dein Baby. Allerdings müssen sie in der Waschmaschine gewaschen werden und haben eine lagen Trockenzeit.
  4. Eine hochwertige Wickelauflage ist aus Bio-Baumwolle und nach Ökotex-Standard 100 zertifiziert. D.h. das die verwendeten Materialien frei von Schadstoffen sind.
  5. Neben Auflagen für die Wickelkommode, gibt es auch Wickelauflagen für die Badewanne, Waschmaschine und für Unterwegs.
  6. Die Alternative zur Wickelauflage ist eine Wickelmulde.

Unser Kaufberater für Wickelauflagen

Darüber solltest du dich vor dem Kauf informieren

  1. Material: Die Wickelauflage besteht natürlich aus einem weichen Polstermaterial. Idealerweise ist die Auflage mit einem abwaschbaren Kunststoff umhüllt. Darüber gehört ein waschbarer Bezug aus einem hautfreundlichen Material. Bio-zertifizierte Baumwolle ist sehr gut, denn das Material ist waschbar und tut der Haut Deines Babys gut. Baumwolle ist hygienisch. Als Posltermaterial werden meist Schaumstoffe verwendet, manche Auflagen sind jedoch auch mit Polystyrolkügelchen (wie ein Stillkissen) oder mit einer Materialmischung gefüllt. Das ist letzten Endes Geschmacksache und hat keinen Einfluss auf die Qualität. Dass eine Wickelauflage anfangs chemisch riecht, ist übrigens normal und kein Qualitätsproblem.
  2. Form: Die klassische Wickelauflage ist ein flaches, aber rückenschonend und weich gestaltetes Poster mit hochgezogenen Kanten. Es gibt aber auch schmale Polster, die eine keilförmige Vertiefung in der Mitte haben und nur etwa die Hälfte der Grundfläche einer normalen Wickelauflage einnehmen. Diese sogenannten Wickelmulden finden auch in sehr kleinen Wohnungen Platz und machen im Handumdrehen aus Schreibtisch, Waschmaschine oder sogar Bett einen Wickeltisch. Die Wickelmulde ist etwas höher und dicker gestaltet als die klassische Wickelauflage. Weil sie nicht zusammen mit einem Wickeltisch (mit hochgezogenen Kanten) verwendet wird, bildet sie selbst den Fallschutz für Dein Baby. Die Seiten sind so steil ansteigend, dass Dein Kind auch mit viel strampeln und zappeln nicht herausfallen kann. Einen textilen Bezug hat die Wickelmulde normalerweise nicht, sie ist mit einem wasserfesten, abwaschbaren Kunststoff überzogen. Und sie ist so schmal, dass Du Dein Kind sogar auf der Rückbank vom Auto auf dieser Unterlage wickeln kannst! Innen besteht die Wickelmulde aus einem etwas festeren Schaumstoff, vergleichbar einer Matratze.
  3. Größe: In erster Linie muss die Wickeltischauflage natürlich auf den Wickeltisch oder die Wickelkommode passen. Standardgrößen sind 70 cm x 75 cm, 70 cm x 80 cm, 70 cm x 85 cm, 50 cm x 65 cm, 75 cm x 85 cm und so weiter.
  4. Unterseite: Meist kommt die Wickelauflage auf einen Wickeltisch oder eine Wickelkommode. Diese Möbelstücke sind so geformt, dass die Auflage nicht verrutschen kann, sondern exakt hinein passt. Aber Du musst die Wickelauflage nicht unbedingt auf einem dafür vorgesehenen Möbelstück verwenden. Immerhin ist die Auflage so gestaltet, dass Dein Baby eigentlich überall sicher, warm und weich gepolstert gewickelt werden kann. Dafür muss die Wickelauflage aber eine rutschfeste Unterseite haben. Dann kannst Du Dein Baby auch auf der Waschmaschine im Badezimmer, auf dem Wohnzimmertisch oder irgendwo in der Wohnung auf dem Fußboden wickeln. Manche Wickelauflagen sind auch mit Klettverschlüssen an den Seiten versehen. So kannst Du sie mit wenigen Handgriffen an Tischbeinen, Regalstreben oder anderen Haltepunkten befestigen. Strampelt Dein Baby, während es gewickelt wird, kann es nicht mit der Auflage von der Wickelkommode rutschen.
  5. Aufbau: Der hautfreundliche, waschbare Bezug aus Baumwolle sollte selbstverständlich sein, ebenso wie der hochgezogene Rand. Du brauchst beim Wickeln aber auch einige Utensilien wie Feuchttücher, frische Windel, Creme und Puder. Deshalb haben manche Auflagen am seitlichen, hochgezogenen Rand kleine Taschen, in denen Du diese Utensilien verstauen kannst. Beim Wickeln ist immer alles griffbereit!

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungen: 4

No votes so far! Be the first to rate this post.

Das könnte dir auch gefallen

Wohnung renovieren – Tipps zum renovieren wenn Sie ein Baby erwarten

‍Wenn Sie ein Baby erwarten und planen, Ihre Wohnung zu renovieren, haben Sie eine großartige Gelegenheit, eine Umgebung zu schaffen, die nicht nur für die ganze Familie komfortabel ist, sondern auch ein Ort, an dem sich Ihr Baby entwickeln und wachsen kann. Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie man den Raum sicher…